Zur Landkarte Bistum

Informationen

03.-09.09. Aktionswoche: Kleidung

Bild als Link zu den Tagesimpulsen
Klick auf das Bild führt direkt zu den Tagesimpulsen!

Fast Fashion:

  • billig und viel kaufen
  • kurz oder nie tragen
  • schnell wegwerfen
  • ständig ein Gefühl von Mangel

Slow Fashion:

  • gute Produkte und wenig kaufen
  • lange tragen und weitergeben
  • wert-schätzen
  • sich ohne das Neueste gut fühlen

Grafik zeigt die Darstellung der Kostenverteilung einer Jeans
Quelle: Bossung-Winkler

Irgendwo dazwischen finden wir uns mit unserem eigenen Bekleidungsverhalten wieder. In dieser Woche können wir ausprobieren, ob wir uns ein Stück weit Richtung "Slow" bewegen können. Abbremsen, damit es weltweit den Menschen, der Schöpfung und uns besser geht.

Wir haben allen Grund dazu, denn der Preis für Fast Fashion ist hoch: die Gesundheit der Produzent*innen wird geschädigt, der Wasserverbrauch ist immens, Boden und Gewässer werden mit Chemikalien verseucht, die Menschenrechte der Produzent*innen werden verletzt.

Grafik: Kosten eines Discountshirts
Quelle: Rapha Breyer, Preis eines T-Shirts (http://raphabreyer.de/preis-eines-t-shirts-%e2%80%93-gunstiger-als-die-wahrheit/), CC BY-SA DE 3.0
(Die Mehrwertsteuer ist hier mit 16% statt 19% angegeben, da sie auf das Gesamtprodukt umgerechnet wurde.)

 Obwohl Kleidung einen hohen Anteil an Handarbeit hat, verdienen die Näherinnen gerade einmal 3 % des Preises eines T-Shirts aus dem Discounter für ihre Arbeit. Drei Mal so viel wird für die Markenwerbung ausgegeben.

Menschen in Deutschland kaufen im Durchschnitt 60 Teile pro Jahr. Die meisten haben also viel Spielraum zu handeln: Weniger aber fair kaufen oder das, was schon im Schrank hängt, tragen, neu kombinieren - ausprobieren.

Weiterführende Links: